Hochschulaustausch

Auslandssemester – das Abenteuer geht weiter …

Die Austauschprogramme spielen auch während des Studiums eine bedeutende Rolle. Damit ihr einen besseren Überblick über die zahlreichen Angebote bekommt, stellen wir im Folgenden die Hauptanlaufstellen für diesen Bereich vor.

 


Logo DAADDAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die Organisation der deutschen Hochschulen und ihrer Studierendenschaften zur Internationalisierung des Wissenschaftssystems. Er schafft Zugänge zu den besten Studien- und Forschungsmöglichkeiten für Studierende, Forschende und Lehrende durch die Vergabe von Stipendien. Er fördert transnationale Kooperationen und Partnerschaften zwischen Hochschulen und ist die Nationale Agentur für die europäische Hochschulzusammenarbeit. Der DAAD unterstützt damit die Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, der nationalen Wissenschaftspolitik und der Entwicklungszusammenarbeit. Er unterhält dafür ein Netzwerk mit 15 Außenstellen und 56 Informationszentren (IC).
Zur Förderung der Germanistik und der deutschen Sprache lehren an Universitäten in 102 Ländern weltweit rund 500 DAAD-Lektoren, insbesondere an den Fakultäten für Germanistik und Deutsch als Fremdsprache.

In Italien wird der DAAD von einem Informationszentrum vertreten:

DAAD-Informationszentrum Rom

c/o Sapienza – Università di Roma
Facoltà di Economia (Ala D: Erdgeschoss)
Via del Castro Laurenziano, 9
00161 Rom
– Italien –

 


Logo ErasmusPlusErasmus+

Das neue Bildungsprogramm der Europäischen Union trägt den Namen Erasmus+ und ging am 1. Januar 2014 an den Start. Unter dem Dach von Erasmus+ werden die bisherigen Programme für lebenslanges Lernen, Jugend in Aktion sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme zusammengefasst und neu strukturiert. Mit ihrem neuen Programm Erasmus+ will die EU das Kompetenzniveau und die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen verbessern und die allgemeine und berufliche Bildung sowie die Jugendarbeit modernisieren. Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm verfügt über ein Budget von 14,7 Milliarden Euro und bietet über 4 Millionen EuropäerInnen neue Chancen: für Studium, Ausbildung, Sammeln von Arbeitserfahrung oder Freiwilligentätigkeit im Ausland. Vier Nationale Agenturen setzen in Deutschland das EU-Programm Erasmus+ um. Sie haben es sich gemeinsam zum Ziel gesetzt, die Chancen und Möglichkeiten des neuen Programms verständlich und serviceorientiert nutzbar zu machen. Mehr kann man auf ihrer Internetseite erfahren.